B.  Zusatz-Kompetenzen TGT® Bodenschule


 

*Zusatz-Kompetenz*

TGT® Classic Horsemanship
TGT® Leitseil Parcours-Themen – TGT® Anti-Schrecktraining/Problemmanagement (Plane uvm.), Leitseil-Arbeit Aufbau, Arbeit mit Flag und Kurzpeitsche uvm.

*Zusatz-Kompetenz*
TGT® Arbeit an der Hand
TGT® Handarbeit, Remonte & TGT® Handarbeit Aufbau; Trense, Kappzaum, Gerte/Abkauübungen, dressurmäßige, gymnastizierende Arbeit an der Hand, Remonte-/Dressurhaltung, beidzügelig, seitwärtsführende Tritte an der Hand uvm.

 

 


 

TGT®-Trainerin Bodenschule – Aufbau mit Zusatz-Kompetenzen möglich

Aufbau-Themen – für die eigene Kompetenz und zum Unterrichten

In der Ausbildung Bodenschule haben lizenzierte TGT®-Trainer bereits die Grundlagen der TGT®-Methode in der Praxis kennengelernt und individuell in der täglichen Arbeit mit Pferden und Schülern gefestigt. Mit den Zusatz-Kompetenzen geht es in die Aufbau-Themen und auch in das Festigen bereits gelernter Inhalte.

Mit diesen Themen können Trainer/innen ganz individuell ihre eigenen Fertigkeiten am Pferd über Jahre hinweg ausbauen. Wenn Trainer diese Aufbau-Inhalte an Schüler vermitteln möchten, dann können sie dies nur mit Erhalt der themen-bezogenen Zusatz-Kompetenz-Zertifikate tun.


Erhältlich sind folgende Zertifikate:

 




Zusatz-Kompetenz „TGT® Classic Horsemanship“

Inhalte:
TGT® Leitseil Parcours-Themen – TGT® Anti-Schrecktraining/Problemmanagement (Plane uvm.), Leitseil-Arbeit Aufbau, Arbeit mit Flag und Kurzpeitsche uvm.

Ablauf & Infos:
Diese Zusatz-Kompetenz können lizenzierte TGT®-Trainer zusätzlich zu ihrem Grund-Status Bodenschule erhalten. Zum Erarbeiten der Inhalte stehen die Seminare Bodenschule von Peter und Rika Kreinberg sowie die theoretischen Insider-Weiterbildungen für Trainer zur Verfügung.

TGT®-Trainer entscheiden sich im Vorfeld dafür, welche Kompetenz sie erarbeiten möchten; auch beide sind möglich, und meldet sich dafür formlos an. Dann wird das das Coaching-Package ausgehändigt. Es beinhaltet ein Insider-Arbeitsbuch, das die Übungen im Überblick aufzeigt und das die individuellen Entwicklungsverläuf in der Praxis dokumentiert. Die praktischen Inhalte werden in den Seminaren erarbeitet. Je nach Ausbildungsstand genügen zwei Seminare, individuell können es aber auch mehrere sein. Dies hängt von der Kompetenz des individuellen Trainers ab und von dem Ausbildungsstand des beteiligten Pferdes. Die Dokumentation der Entwicklung kann nach einem Praxis-Seminar oder zwischen den Seminaren auch per Video dargestellt werden und per Handy oder Web gesandt werden. Auch hierfür werden ab 2020 alle Unterlagen bereitgestellt und Ihr könnt Euch für die Zusatzkompetenz anmeden.

Prüfung:
Wenn die Kompetenzen innerhalb der Seminare ausreichend dokumentiert und gesichtet wurden, kann sich der Trainer individuell am Ende eines Seminares von Peter oder Rika Kreinberg prüfen lassen. Bei Bestehen wird das Zertifikat *Zusatzkompetenz* „TGT® Classic Horsemanship“ ausgegeben. Diese Formulierung wird dann zum Status TGT® Bodenschule addiert, in der Trainerliste veröffentlicht und kann vom Trainer zu Werbezwecken und zur Darstellung seiner Angebote genutzt werden.

Lernmaterialen:
Für die Lernmaterialien, Sichtung, Dokumentation (Video/Heft) und für die tatsächliche Prüfung wird einmalig folgende Gebühr erhoben: 225 € inkl. Mwst.
Die Prüfung wird individuell am Ende eines Seminars durchgeführt, so kann auch nur ein Trainer geprüft werden. Die Gebühr wird mit Aushändigung der Lernmaterialen in Rechnung gestellt. Unabhängig von dem Erlangen der Zusatzkompetenz werden diese Lernmaterialien nicht ausgegeben.

 



Zusatz-Kompetenz „TGT® Arbeit an der Hand“

Inhalte:

TGT® Handarbeit, Remonte & TGT® Handarbeit Aufbau; Trense, Kappzaum, Gerte/Abkauübungen, dressurmäßige, gymnastizierende Arbeit an der Hand, Remonte-/Dressurhaltung, beidzügelig, seitwärtsführende Tritte an der Hand uvm.

Ablauf & Infos:
Diese Zusatz-Kompetenz können lizenzierte TGT®-Trainer zusätzlich zu ihrem Grund-Status Bodenschule erhalten. Zum Erarbeiten der Inhalte stehen die Seminare Bodenschule von Peter und Rika Kreinberg sowie die theoretischen Insider-Weiterbildungen für Trainer zur Verfügung. TGT®-Trainer entscheiden sich im Vorfeld dafür, welche Kompetenz sie erarbeiten möchten; auch beide sind möglich. Sie erhalten dann ein Insider-Arbeitsbuch, das die Übungen im Überblick aufzeigt und das ihren Entwicklungsverlauf in der Praxis dokumentiert.

Die praktischen Inhalte werden in Seminaren erarbeitet. Je nach Ausbildungsstand genügen zwei bis drei Seminare, individuell kann dies variieren. Es kommt dabei auch auf den Ausbildungsstand des Pferdes an, da nur dieser die fortgeschrittenen Übungen darstellen kann. Da das Thema „Arbeit an der Hand“ ein langfristiges Aufbauprogramm ist und mit dem „Ummuskeln“ des Pferdes in der Praxis einhergeht, wird diese Zusatz-Kompetenz für manche Trainer wahrscheinlich über einen längeren Zeitraum erarbeitet werden müssen. Die Pferde geben hier den Zeitrahmen mit an.
Die Dokumentation der Entwicklung kann nach einem Praxis-Seminar oder zwischen den Seminaren auch per Video dargestellt werden und per Handy oder Web übermittelt werden. Auch hierfür werden ab 2020 alle Unterlagen bereitgestellt.

Prüfung:
Wenn die Kompetenzen innerhalb der Seminare ausreichend dokumentiert und gesichtet wurden, kann sich der Trainer individuell am Ende eines Seminars von Peter oder Rika Kreinberg prüfen lassen. Bei Bestehen wird das Zertifikat *Zusatzkompetenz* „TGT® Arbeit an der Hand“ ausgegeben. Diese Formulierung wird dann zum Status TGT® Bodenschule addiert, in der Trainerliste veröffentlicht und kann vom Trainer zu Werbezwecken und zur Darstellung seiner Angebote genutzt werden.

Lernmaterialen:
Für die Lernmaterialien, Sichtung, Dokumentation (Video/Heft) und Prüfungsunterlagen wird einmalig folgende Gebühr erhoben: 225 € inkl. Mwst. Eine Prüfungsgebühr wird nicht erhoben.
Die Prüfung wird individuell am Ende eines Seminars durchgeführt, so kann auch nur ein Trainer geprüft werden. Die Gebühr wird mit Aushändigung der Lernmaterialen in Rechnung gestellt. Unabhängig von dem Erlangen der Zusatz-Kompetenz werden diese Lernmaterialien nicht rausgegeben.